Brustvergrösserung mit Implantat - Erfahrung und Kompetenz

Brust Vergroesserung Dr Mathias Tremp

Natürlich voller Busen für ein neues Selbstwertgefühl

Es gibt unterschiedliche Ideale für eine Schöne Brust genauso wie es unterschiedliche Brustformen und -Grössen gibt. Mit einer zu kleinen Brust sind viele Frauen sind aus ästhetischen Gründen unzufrieden. Das beste Resultat für eine wohlgeformte weibliche Brust wird durch die Brustvergrösserung mit einem Implantaten erzielt.

Eine Alternative zum Brustimplantaten ist die Brustvergrösserung mit Eigenfett. Dabei wird das Fettgewebe aus einem anderen Bereich des eigenen Körpers entnommen und in die Brust eingespritzt. Das Fett wird in den Muskel und unter die Haut gespritzt, nicht in das Brustgewebe. Zur Sicherheit werden wir vorher eine Untersuchung mit dem Ultraschall durchführen.

Je nach Form, Grösse und Beschaffenheit der Brust wird das Implantat entweder über oder unterhalb des Brustmuskels platziert. Bei sehr überschüssiger Haut ist gelegentlich eine zusätzliche Bruststraffung notwendig. Die Brustvergrösserung ist weit verbreitet und mit einem erfahrenen plastischen und ästhetischen Chirurgen ein sehr sicherer Eingriff.

PD Dr med Mathias Tremp Consulting

Haben Sie Fragen zur Brustvergrösserung?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Im Rahmen einer Konsultation werden Sie von PD. Dr. med. Mathias Tremp vollständig über den Eingriff, mögliche Risiken und die Realisierbarkeit der gewünschten Brustvergrösserung informiert.

Brustvergrösserung mit 3D-Simulation

Im Beratungsgespräch für eine Brustvergrösserung ist die 3D-Simulation ein optimales Hilfsinstrument, um Patientenwünsche und -vorstellungen zu testen. Mit einer detaillierten medizinischen Untersuchung wird die geeignete Behandlung erarbeiten.

Tropfenförmige oder runde Implantatformen

Für ein optimales Ergebnis der Brustvergrösserung, muss eine sorgfältige Auswahl des geeigneten Implantat-Typs getroffen werden.

Es wird unterscheiden nach runden und tropfenförmigen Implantaten. Die tropfenförmig Implantate werden auch als anatomische bezeichnet, weil sie eher der natürlichen Brustform nachempfunden sind. Es gibt keine Einschränkung der Brustgrösse.

Falls ein sehr grosses Implantat gewünscht ist, kann dies speziell angefertigt werden. Zur Orientierung können die Patientinnen die unterschiedlichen Implantate in verschiedenen Grössen in ihrem BH testen.

Zugang des Brustimplantats

Um das Implantat in der Brust zu platzieren, wird der Zugangsweg und die Position des Implantates bestimmt. Der Zugang erfolgt entweder in der Hautfalte unter der Brust, rund um die Brustwarze oder in der Achselhöhle. Die Brust und der Warzenvorhof sowie Typ und Grösse des gewählten Implantates bestimmen die Technik für den Zugang.

Die Wahl des Zugangs ist abhängig von den anatomischen Voraussetzungen und den Wünschen der Patientin.

Zugang über die Unterbrustfalte (inframammär)

Der Zugang in der Brustfalte gilt heute als Standard bei einer Brustvergrösserung. Dieser ca. 3-4 cm lange Schnitt in der Unterbrustfalte wird am häufigsten ausgewählt.

Die Methode ermöglicht einen optimalen Zugang. Das Implantat kann einfacher eingesetzt werden. Und die Brust kann mit dieser Methode leicht geformt werden. Zudem bleibt die Stillfähigkeit bei dieser Methode erhalten.

Die Länge des Schnitts ist abhängig von der Grösse und Konsistenz des Brustimplantats. Bei einer Hybridmethode (Implantat und Tansplantation von Fett in die Brust) kann der Schnitt noch kleiner sein. Bei sauberer Schnitt- und sorgfältiger Nahttechnik ist ein unauffälliges ästhetisches Narbenergebnis leicht zu erzielen.

Zugang über die Achsel (axillär)

Dieser ungefähr 3 bis 4 cm lange Schnitt in der Achsel eignet sich für die sogenannte «narbenfreie» Brustvergrösserung.

Der Eingriff wird endoskopisch, d.h. mit der Kamera durchgeführt. Diese Technik ermöglicht auch bei grösseren Brustimplantaten ein sehr elegantes Ergebnis. In der Regel wird bei diesem Zugang das Brustimplantat unter dem Muskel eingelegt.

Der Zugang über die Achsel ist eine anspruchsvolle Methode. Der Zugang eignet sich für kleinere Implantate ohne Bruststraffung. Beim axiliären Schnitt bleibt die gesamte Brust makellos.

Zugang über die Brustwarze (periareolär)

Der Brustwarzenschnitt wird seltener angewendet. Dieser eignet sich sehr gut, wenn die Brustwarzenhöfe angepasst, verkleinert oder neu positioniert werden sollen. Die Narbe ist durch die dunklere Hautpigmentierung wenig sichtbar. Der kleine Zugang über die Brustwarze begrenzt aber das Enbringen auf kleine Implantate.

Es besteht ein Risiko für Infektionen wegen den naheliegenden Brustdrüsengänge und damit verbunden mögliche Einschränkung der Stillfähigkeit.

Der Schnitt um den Brustwarzenhof ist eine sinnvolle Anwendung bei Straffung und neun Positionierung der Brustwarzenhöfe. Für grössere Implantate und sicheres Vorgehen werden der Zugang über die Brustfalte oder Achsel bevorzugt.

Über oder unter dem Brustmuskel

Bei der Lage des Implantats gibt es zwei Methoden. Je nach Form, Grösse und Beschaffenheit der Brust wird das Implantat über oder unterhalb des Brustmuskels platziert. Unter dem Muskel eingesetzte Implantate vermindern die häufigste komplikation einer Kapselfibrose.

Die Lage unter dem Brustmuskel erzeugt auch eine natürlichere Brustform. Dabei lässt sich die Brustvergrösserung etwas weicher und natürlicher anfühlen. Die gewählte Methode hängt stark von der anatomischen Beschaffenheit der Brust ab.

Zwischen Brustdrüse und Brustmuskel (Subglandulär)

Wird das Implantat in diesem Bereich positioniert, kommt es zu einer schnellen Heilung mit geringen Schmerzen. Der Eingriff kann theoretisch auch im Dämmerschlaf erfolgen und ist häufig ambulant.

Bei der Brustvergrösserungen über dem Brustmuskel können grössere Implantate eingestzt werden. Zudem lassen sich die Implantate einfacher positionieren.

Unter dem Brustmuskel (Submuskulär)

Hier kann das Implantat rutschsicher angebracht werden, aber der Heilungsprozess dauert etwas länger. Bei einer übermässigen Anspannung der Muskeln können sich die Brüste verformen. Die Schmerzen nach der Operation sind etwas stärker als bei Implantaten zwischen der Brustdrüse und dem Brustmuskel.

Das Resultat ist meistens natürlicher und die Kapselfibroserate ist geringer, als wenn das Implantat über dem Muskel liegt.

 

Trend in der Brustvergrösserung (B oder auch C)

Häufig haben Frauen eine konkrete Vorstellung von dem, was sie sich wünschen. Bis vor einigen Jahren war «B» die beliebteste Körbchengrösse. Heute geht der Trend in Richtung «C». In unserer Praxis sind die Wünsche und Vorstellungen der interessierten Frauen sehr unterschiedlich.

Welche Brustgrösse für eine Frau in Frage kommt, ist abhängig von den körperlichen Voraussetzungen und den Wünschen. Einige Frauen fühlen sich wohl mit der natürlich aussehenden Grösse «B» oder «C». Andere Frauen wünschen deutlich mehr Volumen.

Die Grösse und Form der neuen Brüste sollten auf jeden Fall zum Körper passen. Das Ergebnis soll natürlich und harmonisch aussehen.

Eigenfett: Natürliche Alternative zu Implantaten

Das Lipofilling eignet sich als Alternative zum Brustimplantat. Die Methode ist ideal für den Ausgleich asymmetrisch geformter Brüste oder für keine Korrekturen am Busen. Für die Behandlung mit Eigenfett sind keine Schnitte notwendig. Die Brustvergrösserung erfolgt über kleine Einstiche, die später nicht mehr zu sehen sind.

Das Füll-Material wird aus eigenen Fettdepots an Bauch, Hüfte oder Oberschenkeln entnommen. Zuerst wird das abgesaugte Fett aufbereitet und durch den Entzug von Flüssigkeit verdichtet. Anschliessend wird das Fett über spezielle Kanülen in fest definierte, flächige Bereiche der Brust injiziert. Die Methode ist weniger gut geeignet für den Wunsch nach grossem Brustvolumen.

Eingriff, Arbeitsfähigkeit, Risiken und Nachbehandlung

Eine Brustvergrösserung kann ambulant oder unter einer leichten Anästhesie durchgeführt werden. In den meisten Fällen wird ein etwa vier Zentimeter langer Schnitt in der Unterbrustfalte gesetzt. Anschliessend wird in der Brust eine Höhle ausgeformt, in die das Implantat eingesetzt und platziert wird.

Sind die Implantate richtig platziert, werden die Schnitte vernäht und mit einem sterilen Pflaster abgeklebt. Drainage-Schläuche lassen die Wundflüssigkeit, die sich nach der Operation bildet, schneller abfliessen. Je trockener das Wundbett, desto geringer ist anschliessend die Gefahr von Komplikationen. Die Narbe ist im Liegen sichtbar, verblasst mit der Zeit, bis sie kaum noch auffällt.

Probleme bei Vergrösserungen oder anderen Eingriffen an der Brust sind sehr selten.

Probleme bei Vergrösserungen oder anderen Eingriffen an der Brust sind sehr selten. In seltenen Fällen kann es in den ersten Tagen nach der Operation zu Infektionen oder Blutungen kommen. Vereinzelt können Gefühlsstörungen oder Überempfindlichkeit an der Brustwarze entstehe, Die Beschwerden verringern sich meistens von alleine wieder.

In der Heilungsphase unmittelbar nach der Brust OP kann der Hautschnitte durch das Aufkleben von speziellen Nahtpflastern unterstützt. Damit kann die Narbenausdehnung minimiert werden.

Die Implantate werden nach ca. 6 Wochen mit einer feinen Gewebskapsel im Körper umgeben, die dem Implantat die nötige Stabilität gibt. Die Brüste werden mit einem Stütz-BH sowie Brustgürtel während mehrerer Wochen nach dem Eingriff gestützt.

Dadurch werden gewissen Risiken für Blutungen und eine unschöne Bildung der Narbe weiter gesenkt und die Heilung verbessert. Der Brustgürtel verhindert eine zu hohe Position der Implantate. Beides muss während 6 bis 8 Wochen nach der Operation getragen werden.

Sie können in den meisten Fällen 7 bis 14 Tage nach der Operation wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Auf Sport und anstrengender körperlicher Tätigkeit sollte während 4 bis 6 Wochen nach der Operation verzichtet werden.

Schmerzen nach der Brustvergrösserung

Das Schmerzempfinden nach einer Brustvergrösserung ist individuell. Wie stark die Schwellungen, Blutergüsse und Schmerzen sind, ist sehr unterschiedlich. Ein Spannungsgefühl nach der Brustvergrösserung gehört zu den regulären Nebenwirkungen.

Die Schmerzen sind abhängig von der Wahl der OP-Technik und des chirurgischen Zugangs. Die physische Verfassung der Patientin ist ein weiterer Faktor.

In den meisten Fällen wird der Schmerz als starkes Druck- und Spannungsgefühl, vergleichbar mit einem starken Muskelkater, wahrgenommen. Ein vorbeugendes Medikament gegen die Schmerzen über einige Tage nach der Operation ist üblich.

Die ersten Tage und Wochen nach der Operation sind entscheidend für das endgültige Ergebnis. Die Patientin kann viel dazu beitragen, dass die neue Brust in die gewünschte Form kommt.

Kosten für eine Brustvergrösserung

Die Kosten für eine Brustvergrösserung mit Implantat werden ausführlich mit der Patientin besprochen. Die Fallpauschale ist im Voraus zu entrichten. Sie enthalten Anästhesie, OP-Benützung, Implantate und alle weiteren damit verbundenen Kosten, exklusiv Übernachtung, Sport-BH und Brustgürtel.

In der Regel übernehmen Krankversicherung keine Kosten für eine Brustvergrösserung, da diese als kosmetischer Natur gelten. Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Angebot und Preise

Hängebrust? Abgesunkener Busen? Fragen an PD Dr. med. Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 27, 2020

Straffe und volle Brüste sind seit jeher ein Symbol für die Weiblichkeit. Viele Frauen wollen dem Schönheitsideal Straffe und volle Brüste sind seit jeher ein Symbol für die Weiblichkeit. Viele…

Zugang und Platzierung des Brustimplantats? Fragen an PD. Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 24, 2020

Um das Implantat in der Brust zu platzieren, wird im Vorfeld der Zugangsweg und die genaue Position des gewählten Implantates mit PD Dr. Tremp besprochen und genau definiert. Durch einen…

Brustimplantate: Grössen, Formen und Materialien? Fragen an PD. Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 23, 2020

Um die Brustvergrösserung mit Implantaten ranken sich viele Mythen: Krebserregend sollen die mit Silikongel gefüllten Kissen sein, alle paar Jahre sollen sie angeblich ausgetauscht werden – doch was ist dran…

Brustverkleinerung bei zu grossen Busen? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 17, 2020

Die Brustverkleinerung beinhaltet eine Verkleinerung des Brustdrüsengewebes und gleichzeitige Hautstraffung. Häufig haben die Patientinnen einen erheblichen Leidensdruck mit Rücken- und Nackenschmerzen. Diese Operation ist eine sehr dankbare Behandlung da die…

brust dekollete

Bruststraffung bei Hängebrüsten? Fragen an PD Dr. Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 10, 2020

Schwangerschaft, Gewichtsschwankungen, Veranlagung und der Alterungsprozesse können dazu beitragen, dass die Brust die jugendliche Form und Festigkeit verliert. Mit der Bruststraffung oder Mastopexie erhält die Brust wieder ein verjüngtes Profil…

Brustvergrösserung mit 3D-Simulation? Empfehlung PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 1, 2020

Frauen, die sich eine vergrösserte Brust wünschen und an eine Brustvergrösserung denken, profitieren von unserem 3D-Simulator (powered by Arbrea Labs). Mit dieser neuartigen App-Lösung können interessierte Patientinnen in wenigen Schritten…