Ästhetische und rekonstruktive Brustchirurgie

Die Brüste sind ein wichtiges Merkmal der Weiblichkeit. Sie beeinflussen das Körperverständnis und Selbstbewusstsein der Frau individuell. Form und Grösse der weiblichen Brüste haben eine grosse Variabilität. Speziell nach einer Schwangerschaft kann sich die Brustform verändern. Die persönliche Vorstellung einer schönen Brust ist massgebend und entscheidend.

Eine Brustkorrektur kann das Unwohlbehagen mit der eigenen Brustform oder -Grösse meist beheben und zu einer nachhaltigen Verbesserung des Körpergefühls und des weiblichen Selbstbewusstseins führen!

Die ästhetische oder rekonstruktive Brustchirurgie beinhaltet alle Formen der Brustchirurgie: Angeborene Fehlbildungen, wiederherstellende Chirurgie nach Brustkrebs, Brustvergrösserung mit Implantaten, Bruststraffung oder Brustverkleinerung.

Im Rahmen einer Konsultation werden Sie von PD. Dr. med. Mathias Tremp vollständig über den Eingriff, mögliche Komplikationen und Realisierbarkeit der gewünschten Brustkorrektur informiert.

Dr Mathias Tremp Brustchirurgie

Ästhetische Brustchirurgie

Kleine, schlaffe oder zu grosse Brüste

Die häufigste Behandlung der ästhetischen Brustchirurgie ist die Brustvergrösserung mit Silikonimplantaten. Die Implantate die wir verwenden sind absolut sicher und haben sich in den letzten Jahren bewährt.

Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Brustfehlbildungen sind häufig und können verschiedene Formen beinhalten, sowohl der Brustwarze als auch der Brustform. Erfahren Sie mehr über die Korrektur bei ungleicher Brustform und bei Brustfehlbildungen.

Rekonstruktive Chirurgie Dr Tremp

Rekonstruktive Brustchirurgie

Die rekonstruktive Brustchirurgie hat das Ziel, die Brust wieder herzustellen z.B. nach erfolgter Brustkrebsbehandlung. Sie kann mit Eigengewebe (Eigenfettbehandlung, mikrochirurgische Techniken) oder mit Implantaten erfolgen. Die Techniken beinhalten:

  • Expander-Implantat bei Brustdrüsenentfernung
  • Brustrekonstruktion mit Gewebe vom Bauch (DIEP-Lappen)
  • Brustrekonstruktion mit Gewebe vom Oberschenkel (TMG-Lappen)
  • Brustrekonstruktion mit Gewebe vom Gesäss (S-GAP-Lappen)
  • Brustrekonstruktion mit Rückenmuskel (Latissimus dorsi Lappenplastik)
  • Brustrekonstruktion mit autologem Fettgewebstransfer (Lipofilling)

Jede Technik muss individuell mit dem Patienten besprochen werden.

Männliche Brust

Die männliche Brust (= Gynäkomastie) ist sehr häufig. Sie kann einseitig, aber auch beide Brüste betreffen. Viele Männer leider unter einer einseitigen oder meist beidseitigen Vergrösserung der männlichen Brust.

Dabei wird unterschieden zwischen einer sogenannten echten Gynäkomastie mit vermehrt männlichem Brustdrüsengewebe, und der sogenannten Pseudogynäkomastie, wo mehrheitlich Fettgewebe eingelagert ist. Mischformen sind häufig.

Häufig fühlen sich die Patienten in Ihrem Selbstbewusstsein herabgesetzt, das überschüssige Drüsengewebe kann auch schmerzhaft sein.

Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

PD Dr med Mathias Tremp Consulting

Haben Sie Fragen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Sollten Sie Fragen zu den ästhetischen und rekonstruktiven Brustbehandlungen haben, begrüssen wir Sie sehr gerne für einen unverbindlichen Beratungstermin.