Korrektur der Brustwarze für eine natürliche Form und Grösse

Korrektur Brustwarze PD Dr Tremp

Ästhetische Details an der Brustwarze korrigieren

Neben der häufigsten Brustfehlbildung - tubulären Brustdeformität - existieren verschiedene Fehlbildungen der Brustwarze. Die Brustwarze besteht aus dem Brustwarzenhof (Areola) und der eigentlichen Brustwarze (Mamille).

Einzelnen Frauen haben zeitweise oder dauerhaft nach innen gerichtete Brustwarzen. Es können auch beide Brustwarzen betroffen sein. Ursachen für Schlupfwarzen sind meist zu kurze Milchdrüsengänge oder Vernarbungen. Schlupfwarzen (Inverted Nippel) können mit einem kleinen Eingriff behandelt werden.

Auch die Verkleinerung und Vergrösserung der Brustwarze oder des Warzenhofes ist möglich. Die Korrektur der Brustwarze kommt oft in Kombination mit einer Bruststraffung, Brustverkleinerung oder Brustvergrösserung zur Anwendung.

Um die Rekonstruktion der Brust zu vervollständigen, wird auch die Brustwarze wiederhergestellt. Der Eingriff vollendet die Rekonstruktion der Brust und trägt entscheidend zur femininen Brust bei.

PD Dr med Mathias Tremp Consulting

Haben Sie Fragen zur Korrektur der Brustwarzen?
Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

PD. Dr. med. Mathias Tremp (Facharzt plastische und ästhetische Chirurgie) wird Sie vollständig über den Eingriff informieren.

Dabei wird er auch über mögliche Probleme und die Umsetzbarkeit der gewünschten Korrektur an der Brustwarze aufklären.

Fehlbildungen und Asymmetrien der Brustwarze

Normale Brustwarzen sind die Regel. Angeborene Fehlbildungen können betroffene Patienten stark belasten. Die sich im Laufe des Lebens ausbildenden Fehlbildungen der Brustwarze können den Eindruck einer unattraktiven Brust geben.

Athelie und Polythelie

Die Athelie und Polythelie betrifft fehlende oder überzählige Brustwarzen. Sie können bei beiden Geschlechtern auftreten.

Bei der seltenen Athelie fehlt die Brustwarze komplett. Die die Ursachen für die angeborene Fehlentwicklung sind bis heute unklar. Es wird angenommen, dass hormonelle Einflüsse eine Rolle spielen.

Bei der Polythelie sind zu viele Brustwarzen angelegt. Die überzählige Warze kann problemlos entfernt werden. Die verbleibende Narbe wird mit der Zeit verblassen.

Verkleinerung grosser Brustwarze

Besonders grosse Brustwarzen können für betroffene Frauen unangenehm sein. Die Reibung an der Kleidung kann schmerzhafte Entzündungen verursachen.

Die Grösse und Form können in einem ambulanten Eingriff korrigiert werden. Dabei wird überschüssiges Gewebe entfernt. Die zarte Narbe der verkleinerten Brustwarze ist kaum sichtbar.

Vergrösserung kleiner Brustwarze

Brustwarzen können auch sehr klein ausfallen. Eine Implantation von Eigengewebe kann eine kleine Brustwarze vergrössern.

Das Aufspritzen der Brustwarze mit Hyaluron ist eine Alternative zum operativen Eingriff. Die Unterspritzung ist nicht dauerhaft und muss jährlich wiederholt werden.

Verkleinerung des Brustwarzenvorhofes

Auch grosse Vorhöfe der Brustwarze können zu Entzündungen oder unangenehmen Reizungen führen. Die Verkleinerung erfolgt durch die periareoläre Straffung mit einem Schnitt um die Brutwarze.

Dabei wird rund um die Vorhöfe überschüssige Haut entfernt. Die Methode nach Benelli ist sehr schonend. Die zurückbleibenden Narben sind kaum sichtbar.

Rekonstruktion der Brustwarze und des Warzenvorhofes

Nach einer Brustkrebs OP ist die Rekonstruktion der Brustwarze sehr wichtig. In einer ersten Phase wird die Brust neu aufgebaut. Drei bis sechs Monate später wird die Brustwarze rekonstruiert. Für die Rekonstruktion des Warzenhofs kommen verschiedene Techniken zur Anwendung.

Eine bewährte Methode ist die Hautverpflanzung. Dabei wird die neue Brustwarze aus Eigengewebe geformt. Ein zusätzlicher Effekt kann durch die Tätowierung des Warzenhofs erzielt werden.

Schlupfwarzen (Hohlwarzen)

Bei der normalen Brustwarze ragen die Brustnippel auch im entspannten Ruhestadium leicht heraus. Je nach Temperatur und Erregungszustand steht die Brustwarze mehr oder weniger hervor.

Eine Flachwarze hat einen sehr kurzen Schaft. Weil die Flachwarze auch bei einer Stimulation nur wenig hervortritt, können beim Stillen Probleme auftreten.

Bei der Schlupfwarze ist die Brustwarze der sonst gesunden Brust zeitweise oder sogar dauerhaft eingezogen.

Die falsche Schlupfwarze (Grad 1) ist in Ruhezustand eingezogen. Bei einer Berührung oder starker Kälte richtet sich diese Brustwarze von selbst nach aussen. Falsche Schlupfwarzen stellen für das Stillen kein wesentliches Hindernis dar.

Die echte Schlupfwarze (Grad 2) ist die häufigste Schlupfwarzenform. Die eingezogene Brustwarze lässt sich nach aussen drücken, zieht sich aber sofort wieder zurück, sobald der Druck nachlässt.

Bei einer Hohlwarze (3. Grad) fehlt die eigentliche Brustwarze. Die Brustwarze ist mit dem Gewebe verwachsen und dauerhaft eingezogen. Die Hohlwarze zieht sich auf Stimulation noch stärker zurück.

Ursache der Schlupfwarzen

Der Grund für Schlupfwarzen sind zu verkürzte Milchgänge oder Entzündungen in der Vergangenheit. Schlupfwarzen sind meist angeboren und können einseitig oder beidseitig auftreten. Auch Vernarbungen, Infektionen und Entzündungen können zu eingezogenen Nippeln führen.

Korrektur der Schlupfwarzen

Konservative Methoden, wie Piercings, Brustwarzenformer oder Massagen (Hoffmann-Technik) erzielen oft nur geringfügige Verbesserungen.

Bei jungen Frauen wird eine Methode gewählt, wo die Milchgänge nicht verletzt werden. Hier wird auch das künftige Stillen nicht beeinträchtigt. Dabei kommt es zur Lösung des verkürzten Bindegewebes ohne eine Durchtrennung der Milchgänge.

Bei Patientinnen, die nicht mehr Stillen wollen, können die verkürzten Milchgänge durchtrennt werden. Das Resultat sind natürlich abstehende Nippel und die Verbesserung des ästhetischen Gesamtbildes der Brust.

Ästhetische Probleme der Schlupfwarzen

Ausser beim Stillen verursachen eingezogene Brustwarzen selten Probleme. Bei betroffenen Frauen können Schlupfwarzen jedoch Entzündungen und Schmerzen verursachen. Für viele Frauen sind Schlupfwarzen in den meisten Fällen ein ästhetisches Problem.

Wann ist der optimale Zeitpunkt die Korrektur der Brustwarze?

Grundsätzlich sollte eine Korrektur nicht vor dem Abschluss des Brustwachstums durchgeführt werden. Im Einzelfall kann es sinnvoll sein, die Korrektur bereits bei Auftreten der Deformität während der Pubertät vorzunehmen.

Dadurch kann dem behandelten Mädchen eine normale soziale und körperliche Entwicklung ermöglicht werden. Es gilt zu beachten, dass der Eingriff die spätere Stillfähigkeit beeinflussen kann.

Eingriff, Arbeitsfähigkeit, Risiken und Nachbehandlung

Ein Eingriff zur Korrektur oder Rekonstruktion der Brustwarze ist kurz und wenig belastend. Je nach Methode wird die rekonstruierte Brustwarze ambulant und unter örtlicher Betäubung geformt.

Gelegentlich wird die Korrektur der Brustwarze in Kombination mit einer Bruststraffung, Brustverkleinerung oder Brustvergrösserung in Vollnarkose durchgeführt.

Patienten können 1 bis 2 Tage nach der Operation wieder an den Arbeitsplatz zurückkehren. Sportlichen Aktivitäten sollten für 2 bis 3 Wochen nach der Operation pausiert werden.

Normale Erscheinungen nach der Korrektur der Brustwarzen können Schwellungen, Blutergüsse und lokale Schmerzen sein. Wie bei jeder Operation können Infektionen, Blutungen oder Störungen der Wundheilung auftreten.

Zudem kann die Sensibilität der Brustwarze oder des Vorhofes reduziert sein. Auch kann eine Beeinträchtigung oder ein Ausbleiben der Stillfähigkeit vorkommen.

Ein erneutes Auftreten der Schlupfwarze kann in seltenen Fällen nicht ausgeschlossen werden.

Kosten für Korrekturen der Brustwarzen

Die Kosten für eine Korrektur der Brustwarze werden vorher ausführlich mit dem Patienten besprochen. Die Kosten sind als Fallpauschale zu verstehen. Sie enthalten Anästhesie, Untersuchungen vor und nach der OP, sowie die OP-Benützung, exklusiv Kompressionsanzüge und Übernachtung.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Angebot und Preise

Hängebrust? Abgesunkener Busen? Fragen an PD Dr. med. Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 27, 2020

Straffe und volle Brüste sind seit jeher ein Symbol für die Weiblichkeit. Viele Frauen wollen dem Schönheitsideal Straffe und volle Brüste sind seit jeher ein Symbol für die Weiblichkeit. Viele…

Zugang und Platzierung des Brustimplantats? Fragen an PD. Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 24, 2020

Um das Implantat in der Brust zu platzieren, wird im Vorfeld der Zugangsweg und die genaue Position des gewählten Implantates mit PD Dr. Tremp besprochen und genau definiert. Durch einen…

Brustimplantate: Grössen, Formen und Materialien? Fragen an PD. Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 23, 2020

Um die Brustvergrösserung mit Implantaten ranken sich viele Mythen: Krebserregend sollen die mit Silikongel gefüllten Kissen sein, alle paar Jahre sollen sie angeblich ausgetauscht werden – doch was ist dran…

Brustverkleinerung bei zu grossen Busen? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 17, 2020

Die Brustverkleinerung beinhaltet eine Verkleinerung des Brustdrüsengewebes und gleichzeitige Hautstraffung. Häufig haben die Patientinnen einen erheblichen Leidensdruck mit Rücken- und Nackenschmerzen. Diese Operation ist eine sehr dankbare Behandlung da die…

brust dekollete

Bruststraffung bei Hängebrüsten? Fragen an PD Dr. Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 10, 2020

Schwangerschaft, Gewichtsschwankungen, Veranlagung und der Alterungsprozesse können dazu beitragen, dass die Brust die jugendliche Form und Festigkeit verliert. Mit der Bruststraffung oder Mastopexie erhält die Brust wieder ein verjüngtes Profil…

Brustvergrösserung mit 3D-Simulation? Empfehlung PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | Juli 1, 2020

Frauen, die sich eine vergrösserte Brust wünschen und an eine Brustvergrösserung denken, profitieren von unserem 3D-Simulator (powered by Arbrea Labs). Mit dieser neuartigen App-Lösung können interessierte Patientinnen in wenigen Schritten…