Cellulite behandeln? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Cellulite ist weit verbreitet, fast jede Frau leidet darunter. Dieses ästhetische Problem zeigt sich als Delle vor allem an den Oberschenkeln und am Gesäss. Eine kombinierte Behandlung von Radiofrequenz und Kollagen Stimulatoren können das Hautbild deutlich verbessern.

Lesen Sie auch: Ästhetische und rekonstruktive Chirurgie am Körper, Körperstraffung, Gesässstraffung und Pomodellierung, Intimbereich der Frau

Was ist Cellulite?

Cellulite kommt meist an Oberschenkeln, Gesäss und Bauch vor. Sie entsteht bei Frauen im Fettgewebe als Pölsterchen. Durch Hormonveränderungen kommt es zur unterschiedlichen Anschwellung des Fettgewebes. Durch die bindegewebigen Kollagensträngen kommt es zur Dellenbildung. Cellulite ist keine Krankheit, sondern eine reine ästhetische Eigenschaft. Das Gewicht spielt dabei keine Rolle, schlanke Frauen können ebenso Cellulite entwickeln wie übergewichtige.

Wie funktionieren Kollagen Stimulatoren?

Kollagen Stimulatoren sind immunologisch inert, biokompatibel und selbstauflösend. Das Kollagengewebe wird stimuliert, während sich die Substanz sich langsam abbaut. In lokaler Betäubung wird die Substanz mit einer Nadel oder Kanüle in die tiefe und oberflächliche Fettgewebsschichten gespritzt. Dadurch wird das Gewebe stabilisiert und gestrafft. Mehrere Behandlungen können zu langanhaltenden Ergebnissen führen. Die Behandlung eignet sich nicht für sogenannten «Banana folds».

Wie funktioniert Radiofrequenz Microneedling?

Durch die mechanische und thermische Stimulation erfolgt die Hautstraffung in sehr schonender Weise. Dabei kommt es zur Koagulation mittels intelligenter Radiofrequenz. Die Koagulation führt zur Neubildung von Kollagen und Elastin, verbessert Narben, Hautstruktur, Falten und Schlaffheit an jeder Stelle des Körpers.

Wie oft muss ich die Behandlung durchführen?

Cellulite ist ein chronischer Zustand und mehrere Behandlungen sind notwendig. Abhängig von der Ausprägung der Cellulite sind 2 – 3 Behandlungen im Abstand von 2 Monaten notwendig.

Wann sehe ich die ersten Resultate?

Direkt nach der Behandlung ist ein Soforteffekt sichtbar. Mit der Zeit löst sich der Kollagenstimulator auf, während die eigene Kollagenstimulation angeregt wird. Die ersten Resultate sind nach 6 – 8 Wochen sichtbar und können 2 Jahre oder länger anhalten.

Was muss ich nach der Behandlung beachten?

Zu Hause können die behandelten Regionen mit Eis für die ersten 24Stunden gekühlt werden. Nach der Behandlung sollten Sie für 10 Tage auf Nikotin und vermehrte Sonneneinstrahlung verzichten. Das behandelte Area sollte jeden Tag für zwei Wochen massiert werden. Ebenso sollten für 24h nach der Behandlung keine Hautprodukte verwendet werden wegen dem Infektionsrisiko. Verzichten Sie für eine Woche auf sportliche Aktivitäten, Sauna oder Schwimmen.

Was sind die Risiken?

Nach der Behandlung kann das Gewebe etwas gerötet oder geschwollen sein. Meist geht die Schwellung nach 24h zurück. Die Schmerzen sind nach der Behandlung gering, bei Bedarf können leichte Schmerzmittel eingenommen werden. Das Infektionsrisiko ist sehr gering, Sie brauchen keine Antibiotikaprophylaxe für die Behandlung.

Was sind die Kosten?

Die Kosten für eine Behandlung werden im Voraus vereinbart je nach Region und Schweregrad und beginnen ab 1’500.- CHF pro Behandlung. In der Regel werden Pakete gemäss Schweregrad vereinbart.

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Kontaktieren Sie uns verändert den Praxiszeiten und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit PD Dr. med. Mathias Tremp in Cham bei Zug.

Unser Angebot für ästhetische Medizin und plastisch-rekonstruktive Chirurgie

Unser Behandlungsangebot umfasst die gesamte Palette der ästhetischen Medizin und plastisch-rekonstruktiven Chirurgie. Jede Behandlung ist ein individueller Eingriff, der genau auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Voraussetzungen abgestimmt ist.

Wir stehen für transparente und faire Preise. Die Kosten umfassen alle Massnahmen wie Vorbesprechung, Operation, Anästhesie, Aufenthalte und Nachkontrollen. Die Kosten für schönheitschirurgische Behandlungen werden nur in Ausnahmen von der Krankenversicherung übernommen. Kontaktieren Sie uns für Ihre Fragen zu den Behandlungen.

Themen und Antworten von PD Dr. Mathias Tremp

3D-Simulation ästhetischer Eingriffe? Visualisierung der Wunschbehandlung? Realistische Erwartungen? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 01 Sep 2022

Die Mehrheit der Patienten, die sich für einen ästhetischen Eingriff interessieren, stellen sich häufig dieselben Fragen: Wie ist das Ergebnis?…

Mehr erfahren

Hydrafacial Behandlung? Verbessertes Hautbild? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 30 Aug 2022

Jung, strahlend und gesund dank Hydrafacial. So wirkt Ihre Haut nach der Behandlung mit der multifunktionalen Vortex-Technologie. Diese Methode kombiniert…

Mehr erfahren

Aktuelle Konzepte der Gesichtsstraffung – Referat PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 01 Aug 2022

Es gibt unterschiedliche Methoden der Gesichtsstraffung, um die hängenden Gesichtspartien lang anhaltend zu straffen. Die klassische Gesichtsstraffung kann unterteilt werden…

Mehr erfahren