Narbenfreie Brustvergrösserung? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Brustvergrösserungen gehören zu den häufigsten Schönheitsoperationen weltweit. Viele Frauen sehnen sich nach einer straffen, wohlgeformten und grösseren Brust. Durch eine Brustvergrösserung mit Implantaten kann dieser Wunsch in Erfüllung gehen.

Dennoch scheuen viele Frauen den Schritt zur Operation wegen den sichtbaren äusseren Narben. Die endoskopische, «narbenfreie» Brustvergrösserung durch die Achselhöhle ist eine sehr elegante Methode mit kaum sichtbarer Narbe.

Lesen Sie auch: Brustvergrösserung, Bruststraffung, Brustverkleinerung, Korrektur der Brustwarzen

Was ist die endoskopische Brustvergrösserung?

Die endoskopische Brustvergrösserung, oder auch «Schlüsselloch-Technik» genannt, ist eine technisch sehr aufwendige Methode und wird durch die Achselhöhle durchgeführt.

Durch einen kleinen etwa drei Zentimeter langen Schnitt in der Achselhöhle werden Spezial-Instrumente sowie eine kleine Kamera eingeführt, die den Eingriff überwacht. Dadurch hat der Operateur einen exakten Blick auf das Operationsfeld. Dies ermöglicht ein sehr genaues Platzieren des Implantates entweder hinter oder vor dem Muskel.

Was sind die Operationsrisiken?

Der Eingriff wird mit der Minikamera präzise überwacht und bietet ein Höchstmass an Sicherheit. Das Risiko von Wundheilungsstörungen, Gefühlseinschränkungen, Blutergüsse oder Gewebsblutungen ist beim endoskopischen Eingriff sehr gering. Dadurch sind auch die Schmerzen nach der Operation deutlich reduziert. Sehr selten muss bei unübersichtlichen Verhältnissen während der Operation auf einen Schnitt in der Unterbrustfalte gewechselt werden.

Zugang über die Achsel (axillär)

Dieser ungefähr 3 bis 4 cm lange Schnitt in der Achsel eignet sich für die sogenannte «narbenfreie» Brustvergrösserung.

Der Eingriff wird endoskopisch, d.h. mit der Kamera durchgeführt. Diese Technik ermöglicht auch bei grösseren Brustimplantaten ein sehr elegantes Ergebnis. In der Regel wird bei diesem Zugang das Brustimplantat unter dem Muskel eingelegt.

Der Zugang über die Achsel ist eine anspruchsvolle Methode. Der Zugang eignet sich für kleinere Implantate ohne Bruststraffung. Beim axiliären Schnitt bleibt die gesamte Brust makellos.

Wer eignet sich für die «narbenfreie» Brustvergrösserung?

Grundsätzlich eignen sich alle Patientinnen für diese Operationstechnik, die keine oder eine nur eine gering hängende Brust haben.

Wer eignet sich nicht für die «narbenfreie» Brustvergrösserung?

Patientinnen mit einer deutlich hängenden Brust brauchen eine zusätzliche äussere Bruststraffung und eignen sich eher weniger für diese Operationstechnik. Ebenso ist die endoskopische Brustvergrösserung eher ungeeignet bei Patientinnen mit einer sogenannten «tubulären» Brust (deutsch Schlauch- oder Rüsselbrust).

Zudem eignet sich diese Operationstechnik auch eher weniger bei Patientinnen die einen sogenannten «inneren BH» benötigen zur Stabilisierung der Unterbrustfalte oder Patientinnen mit einer vorangegangenen Brustoperation.

Was muss ich vor der endoskopischen Brustvergrösserung beachten?

Patientin und Chirurg klären im Vorfeld genau, welches Implantat gewünscht wird und wo die Betonung der Form liegen soll. Versuchen Sie, das Rauchen und fettreiche Nahrung drei Wochen vor der Operation zu reduzieren (Gefäßverengung, Durchblutungsmangel).

Drei Tage vor der Operation sollten Sie die Haare in der Achselhöhle rasieren. Sie kriegen von uns eine desinfizierende Waschlotion, welche Sie am Abend vor der Operation beim Duschen verwenden müssen. Zudem empfehle ich zur Unterstützung der Wundheilung und Abschwellung Probiotika oder Omega-3-Fettsäaure 3 Wochen vor und nach der Operation.

Alternativ kann auch Bromelain den Heilungsprozess fördern und sollte 7 Tage vor und nach der Operation eingenommen werden.

Was muss ich nach der endoskopischen Brustvergrösserung beachten?

Die Patientinnen bekommen nach der Operation sofort einen speziellen Stütz-BH sowie einen Brustgürtel, diese müssen für etwa sechs Wochen getragen werden.

Mit dem Duschen können Sie 5 Tage nach der Operation beginnen. Das Nahtmaterial löst sich selbst auf und muss nicht entfernt werden.

Die Erholungszeit beträgt ca. eine Woche, dann ist eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben rsp. im Berufsalltag wieder möglich. Nach zwei Wochen können Sie einer leichten körperlichen Aktivität nachgehen ohne die Arme zu bewegen, Ausdauersport ist nach 4 Wochen erlaubt.

Auf das Rauchen sowie fettreiche Nahrung muss für 3 Wochen nach der Operation verzichtet werden. Für 4 Wochen sollten Sie auf dem Rücken liegen, Seitenlage ist erlaubt. Bei runden Implantaten ist nach 6 Wochen die Heilungsphase und Abschwellung abgeschlossen und es bestehen keine Einschränkungen mehr für die Armbewegung. Bei tropfenförmigen Implantaten beträgt die Schonungsphase für die Oberarme 3 Monate.

Wie wird die Operation durchgeführt?

Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt. Sicherheitshalber bleiben die Patientinnen nach der Operation für mindestens eine Nacht stationär zur Überwachung.

Wie ist die Narbenbehandlung?

Halten Sie den Narbenbereich möglichst warm, Kälte und unangenehmes Wetter können „Narbenschmerzen“ hervorrufen. Sobald die Wundheilung nach ca. 2 Wochen abgeschlossen ist können Sie mit der Narbenbehandlung beginnen. Cremen Sie Ihre Narbe über mehrere Monate (bis zu einem Jahr) zweimal täglich 3-5 Minuten mit einer fetthaltigen Salbe ein (dies beugt Verhärtungen und Überempfindlichkeiten vor). 

Vermeiden Sie ca. 6-12 Monate nach der Operation direkte Sonne bzw. Solarium. Schützen Sie Ihre Narbe mit hohem Sonnenschutzfaktor (Lichtschutzfaktor 50) bis zu einem Jahr. Verdecken Sie Ihre Narbe nicht zwangsläufig mit einem Verband oder Pflaster, Reize im angemessenen Maße sind wichtig für den Heilungsverlauf.

Was sind die Kosten für eine endoskopische Brustvergrösserung?

Der Eingriff ist hauptsächlich ästhetisch und wird sehr selten von der Krankenasse übernehmen. Die Kosten sind abhängig von der Art des Eingriffes und werden individuell angepasst. Die Kosten für die endoskopische Brustvergrösserung liegen ab 12’000.- CHF und liegen etwas höher als bei der weniger aufwändigen Operationstechnik durch den Unterbrustschnitt.

Haben Sie Fragen zur narbenfreien Brustvergrösserung?

Kontaktieren Sie PD. Dr. med. Mathias Tremp für eine Beratung.

Weitere Berichte

Cellulite behandeln? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 20 Jun 2021

Cellulite ist weit verbreitet, fast jede Frau leidet darunter. Dieses ästhetische Problem zeigt sich als Delle vor allem an den…

Gesichtsbehandlungen und Hautpflege im Alter zwischen 30 – 55 Jahre? Empfehlungen von PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 07 Jun 2021

Die Prävention der Gesichtsalterung und Erhalt der Natürlichkeit ist ein langjähriger Prozess und sollte früh begonnen werden. Hier empfiehlt sich…

Gesichtsbehandlungen und Hautpflege ab 20 bis Ende 30? – Empfehlungen von PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 06 Jun 2021

Der natürliche Alterungsprozess liegt einerseits in den Genen, andererseits bestimmt unser Lebenswandel unser Hautbild. Die Haut vergisst unsere «Sünden» wie…