Gesässvergrösserung mit Eigenfett? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

In den letzten Jahren hat die Gesässvergrösserung mit Eigenfett zunehmend an Popularität gewonnen. Dabei wird Fett zum Beispiel vom Bauch abgesaugt und, nachdem es gereinigt und zubereitet wurde, in den Gesässbereich eingebracht. Eine alternative Möglichkeit ist die Gesässvergrösserung mittels Implantate.

Lesen Sie auch: Ästhetische und rekonstruktive Chirurgie am Körper, Körperstraffung, Gesässstraffung und Pomodellierung, Intimbereich der Frau

Wann ist eine Gesässvergrösserung mit Eigenfett geeignet?

Diese Technik ist geeignet, wenn genügend Fett vorhanden ist und gleichzeitig eine Formverbesserung zum Beispiel am Bauch oder an den Oberschenkel gewünscht ist. Grundsätzlich kann das Fett von verschiedenen Regionen entnommen werden und auch schlanke Patienten eignen sich für diese Technik.

Wie tief wird das Fett eingebracht?

Wenn das Fett in den Muskel eingebracht wird besteht das Risiko einer sogenannten Fettembolie (Gefässverschluss durch das eingebrachte Fett). Um dies zu vermeiden spritzen wir das Fett oberflächlich in das Fettgewebe rein.

Wann ist eine Gesässvergrösserung mit Implantaten geeignet?

Bei sehr schlanken Patienten die einen grösseren und wohlgeformten Po wünschen ist die Gesässvergrösserung mit Implantaten empfehlenswert. Dabei werden die Implantate in den Muskel platziert.

Was ist die bessere Methode für eine Gesässvergrösserung: Eigenfett oder Implantate?

Wenn ungenügend Fett vorhanden ist und eine deutliche Volumenvergrösserung gewünscht ist, dann ist die Gesässvergrösserung mit Implantate die bessere Methode.

Muss die Gesässvergrösserung mit Eigenfett mehrmals durchgeführt werden?

Ein gewisser Prozentsatz der Fetttransplantation löst sich wieder auf in den ersten 3-6 Monaten nach der Operation. Je nach Wunsch der Volumenvergrösserung muss eventuell nochmals eine zweite Behandlung durchgeführt werden.

Kann mit der Gesässvergrösserung auch gleichzeitig eine Gesässstraffung erfolgen?

Diese kombinierte Behandlung ist selbstverständlich möglich. Die Gesässstraffung ist insbesondere geeignet bei Patienten die viel Gewicht verloren haben. Allerdings müssen die Narben berücksichtigt werden. Eine alleinige Gesässvergrösserung mit Implantaten oder Eigenfett führt nicht zu einer Gesässstraffung.

Was für eine Narkose ist notwendig für die Gesässvergrösserung?

Die Gesässvergrösserung mit Eigenfett oder Implantaten kann im sogenannten Dämmerschlaf oder Periduralanästhesie durchgeführt werden. Ist eine gleichzeitige Gesässstraffung geplant, dann ist eine Vollnarkose empfehlenswert.

Wie ist der Heilungsverlauf und wie lange bin ich arbeitsunfähig?

Die Schmerzen sind gering. Eine Woche ist das vollständige Beugen in der Hüfte eingeschränkt. Die Arbeitsunfähigkeit mit Eigenfett ist ca. 3-5 Tage, mit Implantaten ca. 10 – 14 Tage. Sie kriegen einen Kompressionsanzug den Sie für 4 – 6 Wochen tragen müssen. Solange sollten Sie Sitzen so gut wie möglich vermeiden.

Was sind die Risiken einer Gesässvergrösserung?

Schwellung, Infektionen oder Blutergüsse können auftreten. Indem das Fett in einer oberflächlichen Schicht eingespritzt wird ist das Risiko eines Gefässverschlusses sehr klein. Nach der Eigenfettbehandlung besteht die Möglichkeit, dass ein relevanter Prozentsatz sich wieder auflöst. Dann ist eventuell eine zweite Behandlung notwendig oder die Verwendung von Implantaten sollte bereits initial diskutiert werden.

Was sind die Kosten der Gesässvergrösserung?

Der Eingriff ist hauptsächlich ästhetisch und wird sehr selten von der Krankenasse übernehmen. Die Kosten sind abhängig von der Art des Eingriffes und werden individuell angepasst.

Haben Sie Fragen zur Gesässvergrösserung und -Modellierung?

Kontaktieren Sie uns für eine Besprechung.

Haben Sie Fragen?

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Kontaktieren Sie uns verändert den Praxiszeiten und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin mit PD Dr. med. Mathias Tremp in Cham bei Zug.

Unser Angebot für ästhetische Medizin und plastisch-rekonstruktive Chirurgie

Unser Behandlungsangebot umfasst die gesamte Palette der ästhetischen Medizin und plastisch-rekonstruktiven Chirurgie. Jede Behandlung ist ein individueller Eingriff, der genau auf Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Voraussetzungen abgestimmt ist.

Wir stehen für transparente und faire Preise. Die Kosten umfassen alle Massnahmen wie Vorbesprechung, Operation, Anästhesie, Aufenthalte und Nachkontrollen. Die Kosten für schönheitschirurgische Behandlungen werden nur in Ausnahmen von der Krankenversicherung übernommen. Kontaktieren Sie uns für Ihre Fragen zu den Behandlungen.

Themen und Antworten von PD Dr. Mathias Tremp

Fliehendes Kinn? Kinnkorrektur? Kinnvergrösserung? Doppelkinn entfernen? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 20 Jun 2022

Ein schwach ausgeprägtes Kinn ist meist angeboren und kann für viele Betroffene belastend sein. Insbesondere Männer wünschen sich ein markantes…

Mehr erfahren

Lippenbehandlung? Lip Lifting? Bullhorn Lip-Lift? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 01 Jun 2022

Geschwungene und volle Lippen stehen für Sinnlichkeit und Weiblichkeit. Allerdings besteht nicht bei allen Frauen von Natur aus diese Form.…

Mehr erfahren

The Art of Aesthetic facial treatments – Invitation (Thursday, JUNE 9, 2022) in Zug Switzerland

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 09 Mai 2022

Dear Ladies, I’m honored to invite you to our next Event in presence, which will take place on Thursday JUNE…

Mehr erfahren