Facelift High SMAS Technik? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Die traditionellen Techniken der Gesichtsstraffungen durch vornehmliche Hautentfernung haben eine kurze Wirkungsdauer und eine schlechte Wundheilung mit sichtbarer Narbenbildung. Das Problem ist die hohe Spannkraft bei der Wundheilung. Untersuchungen zeigen, dass mit der sogenannten SMAS-Technik (= superfizielle muskuloaponeurotische System), bei der das Mittelgesicht mitbehandelt wird, ein natürlicheres Ergebnis mit Langzeitwirkung erzielt werden kann.

Lesen Sie auch: Plastische und ästhetische Gesichtsbehandlungen, Plastische Gesichtschirurgie, Technik beim Facelift?

Wie funktioniert die «High SMAS Technik»?

Wenn der SMAS-Lappen unterhalb des Jochbogens gestrafft wird fehlt die Wirkung auf das Mittelgesicht und Augenregion. Lediglich die untere Wangenhälfte wird angehoben. Bei der «High SMAS Technik» wird der SMAS-Lappen höher angehoben, oberhalb des Jochbogens. Dies erlaubt eine gleichzeitige Straffung von Mittelgesicht, Wangenbereich und Kieferpartie.

Hautlappen-Dissektionen:

A) Minimal B) Limitiert C) Ausgdehnt

Was bringt die Eigenfettbehandlung in Kombination mit der «High SMAS Technik»?

Die Eigenfettbehandlung («Mikrofett») wird sehr häufig mit der «High SMAS Technik» kombiniert, um den Volumenverlust im Mittelgesicht und Augenregion wiederherzustellen.

Wann wird die Eigenfettbehandlung angewendet?

In der Regel erfolgt die Eigenfettbehandlung vor der Gesichtsstraffung.

Welche Risiken besteht für Nervenverletzungen?

Es gab initiale Bedenken, dass diese Technik ein erhöhtes Risiko darstellt für die Verletzung des sogenannten Stirnastes vom Gesichtsnerv (Ramus frontalis des Nervus facialis). Anatomische Studien konnten jedoch zeigen, dass die «High SMAS Technik» sicher ist bezüglich des Stirnastes.

Was ist die «lamelläre» Präparationstechnik?

Es gibt unterschiedliche Präparationstechniken um die SMAS anzuheben. Die SMAS kann zusammen mit der Haut angehoben und gestrafft werden (sog. «Composite» Präparationstechnik). Allerdings altert die Haut und die SMAS unterschiedlich, und die Straffung der beiden Schichten sollte in verschiedenen Richtungen erfolgen. Bei der «lamellären» Präparationstechnik wird die Haut und SMAS separat angegangen und gestrafft, das Resultat ist natürlicher.

Wie ist die Schnittführung vor dem Ohr?

Die Schnittführung vor dem Ohr kann intratragal/posttragal (= hinter dem Tragus (Tragus = Knorpelansatz der äußeren Ohrmuschel)) oder prätragal ( = vor dem Tragus) durchgeführt werden. Die intratragal/posttragal durchgeführte Schnittführung wird häufiger durchgeführt da die Narbe nicht sichtbar ist. Die prätragale Schnittführung ist sichtbarer, sie kann verwendet werden bei unterschiedlicher Hautfarbe zwischen Wangenbereich und Tragus oder bei sehr prominentem Tragusknorpel.

Kann zur «High SMAS Technik» gleichzeitig eine Halsstraffung erfolgen?

Eine gleichzeitige Gesichtsstraffung und Halsstraffung ist fast immer die beste Behandlung um ein natürliches und harmonisches Resultat zu erzielen. Es ist unüblich, dass nur ein Hautüberschuss im Gesicht besteht ohne Hautüberschuss in der Halsregion. Zur Halsstraffung braucht es häufig einen zusätzlichen Schnitt unter dem Kinn (sog. submentaler Schnitt).

Was für eine Anästhesie ist notwendig?

In der Regel wird der Eingriff in tiefer Sedation (sogenannter Dämmerschlaf) durchgeführt mit Larynxmaske. Diese Anästhesieart ist schonender als der Endotrachealtubus und erlaubt eine Spontanatmung.

Was gilt es nach der Operation zu beachten?

Nach dem Eingriff sollten Sie flach liegen ohne Kissen. Auf Salziges, Saures, harte Kost oder Alkohol sollten Sie für 2 Wochen pausieren. Duschen mit Shampoo ist nach 3 Tagen erlaubt. Die Fadenentfernung erfolgt nach 5 – 7 Tage. Nach ca. 4 Wochen ist eine uneingeschränkte sportliche Betätigung möglich. Die Narbe muss bis zu einem Jahr mit einem Sonnenschutz LSF 50 geschützt werden rsp. regelmässig mit einer fetthaltigen Salbe behandelt werden.

Haben Sie Fragen zum Facelifting und Gesichtschirurgie?

Kontaktieren Sie PD Dr. med. Mathias Tremp (Facharzt für Plastische, Wiederherstellende und Ästhetische Chirurgie) für eine Besprechung.

PD Dr med Mathias Tremp Surgery

Kontaktieren Sie mich für einen Beratungstermin.

Gesicht Profil

Nasenoperation: Kosmetische und funktionelle Gründe? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 14 Aug 2020

Eine Nasenoperation (Rhinoplastik) kann kosmetisch und/oder funktionell sein, d.h. die Patienten können nach der Operation besser durch die Nase atmen.…

Bodylifting als Ganzkörperstraffung? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 07 Aug 2020

Das Bodylifting ist eine Kombination aus Bauch-, Gesäss- und Oberschenkelstraffung. Beim Bodylifting (Körperstraffung) wird die überschüssige Haut entfernt. Gelegentlich erfolgt…