Gesässstraffung? Fragen an Dr. Mathias Tremp

Ist das Resultat der Gesässstraffung dauerhaft?

Im Verlauf der Jahre kann es zu einer erneuten, diskreten Senkung kommen. In der Regel sind die Resultate jedoch stabil über die Jahre.

Welche Voraussetzungen muss ich als Patienten erfüllen?

Wenn Sie Raucher sind, dann müssen Sie 4 Wochen vor und nach dem Eingriff pausieren mit dem Rauchen. Nach dem Eingriff sind regelmässige Nachkontrollen erforderlich. Zur optimaen Wundheilung müssen Sie ein Kompressionsmieder tragen für 6-8 Wochen. Die körperliche Betätigung können Sie nach 4 Wochen wieder aufnehmen.

Blieben die Narben der Gesässstraffung sichtbar?

Die Narben werden so angelegt, dass man sie im Bikini oder Unterwäsche nicht sieht.

Was sind die Risiken bei einer Gesässstraffung?

Mögliche Risiken sind Infektionen, Blutergüsser oder verbreiterte Narbenbildung (1-2 %). Nach der Operation besteht ein vorübergehendes Taubheitsgefühl, welches sich nach 6 Monaten in der Rege wieder erholt.

Wie lange dauert der Eingriff, wann kann ich wieder arbeiten und Sport treiben?

Der Eingriff dauert ca. 2 Stunden. Die Arbeitsunfähigkeit beträgt ca. 10-14 Tage, nach 4 Wochen können Sie wieder Sport betreiben.

Wann übernimmt die Versicherungen einen Teil der Operations-Kosten?

Die Krankenkasse übernimmt sehr selten die Kosten für den Eingriff, gelegentlich bei Patienten nach deutlichem Gewichtsverlust.

Gesäss straffen