Gesichtsbehandlungen und Hautpflege im Alter zwischen 30 – 55 Jahre? Empfehlungen von PD Dr. Mathias Tremp

Die Prävention der Gesichtsalterung und Erhalt der Natürlichkeit ist ein langjähriger Prozess und sollte früh begonnen werden. Hier empfiehlt sich ein mehrschichtiges Konzept, um die Verschiedenen Prozesse und Schichten der Hautalterung individuell anzugehen. In Koordination mit den individuellen Gesichtsbehandlungen ist eine regelmässige, tägliche Hautpflege sowie ein hoher Sonnenschutz essenziell. Gerade im Alter zwischen 30 – 55 Jahren nehmen die hängenden Hautpartien zu und es beginnen sich feine Hautfältchen zu bilden.

Empfehlung von Dr. Mathias Tremp

Erfahren Sie mehr über die Empfehlungen und Kosten der empfohlenen Jahrespakete für die Alterskategorie 30 bis 55 Jahre.

Microneedling mit Radiofrequenz: 2 Sessions pro Jahr

Microneedling mit Radiofrequenz (Genius®) ist die neue Power-Kombi für bessere Haut und Straffung. Die Behandlung eignet sich für Fältchen im Gesicht, am Hals, und im Dekolletébereich. Durch die mechanische und thermische Stimulation erfolgt primär eine Hautstraffung, die Erholung ist 1 bis 2 Tage. Idealerweise sind 2 Behandlungen empfehlenswert im Abstand von 6 Wochen.

TCA Peeling: 1 x Pro Jahr

Das TCA (Trichloressigsäure) Peeling ist eine chemische Peeling-Methode (engl. to peel – abschälen), die als kosmetisches, bzw. dermatologisches Verfahren zur Behandlung von kleinen Unreinheiten und Falten der Haut eingesetzt wird. Die Behandlung wird kombiniert mit verschiedenen Fruchtsäuren. Durch das TCA Peeling lassen sich oberflächliche Akne-Narben, feine Falten, Pigmentflecken wie Melasma oder Altersflecken behandeln. Vor und nach der Behandlung sollte eine vermehrte Sonnenexposition vermieden werden, weswegen die Behandlung in den Wintermonaten empfohlen wird. Das TCA Peeling ist weniger geeignet beim dunklen Hauttyp (Fitzpatrick-Hauttyp V – VI).

Calcium-Hydroxylapatit (Radiesse®): 2 Sessions pro Jahr

Calcium-Hydroxylapatit ist ein Dermalfiller zur Korrektur und Verbesserung der Gesichtskonturen. Der Einsatz verspricht am Kieferbereich und zur Verbesserung der Hautqualität sehr gute Ergebnisse. Als Biostimulator werden das körpereigene Elastin und Kollagenaufbau nachhaltig angeregt. Dank der Straffung des Netzwerkes aus Kollagen Elastin gewinnt die Haut die Spannkraft, Festigkeit und Kontur zurück. Zur Verbesserung der Hautqualität oder zur Wiederherstellung der Gesichtsform sind zwei Behandlungen pro Jahr genügend.

Botulinum – ein Wirkstoff gegen störende Mimikfalten: 3 Sessions pro Jahr

Botulinum ist ein Protein, welches durch ein Bakterium (Clostridium botulinum) hergestellt wird. Die Medizin verwendet dieses Protein seit Jahren in den verschiedensten Bereichen. Botulinum wird mit einer sehr feinen Injektionsnadel präzise entweder in den Muskel oder in die Unterhaut gespritzt. Botulinum blockiert einerseits die Ausschüttung eines Botenstoffes und hemmt die Erregungsübertragung von den Nervenzellen zum Muskel, andererseits hat Botulinum eine reinigende Wirkung auf die Haut und verfeinert die Poren. In der verwendeten Dosierung hat Botulinum kaum relevante Nebenwirkungen. 3 Behandlungssitzungen im Intervall von 4 Monaten ist genügend für eine ausreichende Blockade der Mimik.

Individuelle Gesichtspflege und Sonnenschutz mit ausgewählten Produkten

Vor und nach den Gesichtsbehandlungen ist eine regelmässige Gesichtspflege sehr wichtig. Die Anti-Aging-Gesichtscreme Retinol 1.0 (Vitamin A) mit 1% reinem, verkapseltem Retinol verbessert die Elastizität der Haut und verschönert die Ausstrahlung durch einen ebenmässig wirkenden Teint. Die Behandlung ist sehr intensiv und sollte initial zweimal pro Woche nachts eingesetzt werden. Die Retinolbehandlung sollte eine Woche vor und nach der Gesichtsbehandlung pausiert werden.

Als Tagespflege empfiehlt sich nach der Hautreinigung mit einer milden Reinigungs-Creme Daily Moisture von SkinCeuticals. Die leichte, porenverfeinernde Feuchtigkeitspflege kann morgens auf das Gesicht aufgetragen und leicht einmassiert werden. Nach dem Peeling kann zur Abschwellung eine leicht kortisonhaltige Creme eingesetzt werden. Ebenso erhalten Sie eine Bleichcreme, um Pigmentprobleme zu vermeiden. Nach dem Peeling dürfen innerhalb der ersten drei Tagen weder Wasser noch Kosmetika auf die behandelten Areale aufgetragen werden. Zusätzlich empfehlen wir nach jeder Behandlung einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50 in einer ölfreien Textur (zum Beispiel Ultra Facial Defense).

Haben Sie Fragen zu den empfohlenen Gesichts-Behandlungen?

Kontaktieren Sie PD Dr. Tremp für eine Beratung mit Gesichts-Analyse und der Ausarbeitung Ihres persönlichen Jahres-Programms.

Weitere Berichte

Gesichtsbehandlungen und Hautpflege ab 20 bis Ende 30? – Empfehlungen von PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 06 Jun 2021

Der natürliche Alterungsprozess liegt einerseits in den Genen, andererseits bestimmt unser Lebenswandel unser Hautbild. Die Haut vergisst unsere «Sünden» wie…

Jugendliches Aussehen bewahren – Empfehlungen von PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 05 Jun 2021

Das Ziel dieser Behandlungskombination ist die Erweckung der Hautausstrahlung bei gleichzeitiger Erhaltung Ihrer Jugendlichkeit. Dabei wird eine Kombinationsmethode von Faltenbehandlung,…

Eigenfettbehandlung? Fetttransplantation? Fragen an PD Dr. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 02 Jun 2021

Die Eigenfettbehandlung (oder auch Fetttransplantation) eignet sich ideal, um Volumen wiederherzustellen, gewisse Körperpartien hervorzuheben, oder das Hautbild zu verfeinern. Die…