Beratung vor einer Brustoperation: Empfehlung PD Dr. Tremp

Am Anfang jeder Operation steht das Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Arzt der plastisch ästhetischen Chirurgie. Während der Beratung werden die Erwartungen und Wünsche der Patientinnen besprochen.

Ästhetische Korrekturen der Brust, wie z.B. die Brustvergrösserung mit Implantaten, sind operative Eingriffe mit Risiken und Nebenwirkungen. PD Dr. med. Mathias Tremp informiert seine Patientinnen über alle Vor- und Nachteile einer Brustkorrektur.

Lesen Sie auch: Brustvergrösserung, Bruststraffung, Brustverkleinerung, Korrektur der Brustwarzen

Beratungsgespräch als erste Vorbereitung für eine Korrektur der Brust

Am Anfang jeder Operation steht das Beratungsgespräch mit einem erfahrenen Arzt der plastisch ästhetischen Chirurgie. Ein Gespräch mit PD Dr. Tremp dauert 40 bis 60 Minuten.

Ablauf des Beratungsgesprächs

Während der ersten Sitzung werden die Erwartungen und Wünsche der Patientin besprochen. PD Dr. med Mathias Tremp erläutert im Gespräch die bevorzugte Brust OP Methoden und alle möglichen Risiken.

Weiter wird eine erste Anamnese durchgeführt und alle Voraussetzungen und wichtigen Informationen und Fragen für die Brustkorrektur abgeklärt.

Vertrauen und Erfahrung als wichtige Voraussetzung

Im Beratungsgespräch können Patientinnen, PD Dr. Tremp und sein Team näher kennenzulernen und die Wahl der Klinik bestätigen.

Das Vertrauen und die Wahl des erfahrenen Spezialisten sind die Voraussetzung für ein zufriedenstellendes Ergebnis der Operation.

3D-Simulation der Brustkorrektur?

Mithilfe der 3D-Simulation kann das Ergebnis einer ästhetischen Brustkorrektur aufgezeigt werden. Anhand der Simulation kann die richtige Methode für die Brustkorrektur ausgewählt werden.

Weiter wird das Ergebnis einer korrigierten Brust mittels Einlagen in einem Stütz-BH simuliert. Dabei kann ein Gefühl für die gewünschte Grösse und das zu erwartende Gewicht getestet werden. Ergänzend helfen Bilder (Vorher-nachher) erfolgreich operierter Patientinnen das Ergebnis aufzuzeigen.

Kann man mit Brustimplantaten stillen?

Im Beratungsgespräch sollte in jeden Fall geklärt werden, ob die Patientin plant, Kinder zu stillen. Entsprechend wird die Technik für die Brust-OP bestimmt.

Wenn der Schnitt für das Implantat über der Achselhöhle oder unter der Brust gemacht wird, ist die Fähigkeit zu stillen nicht eingeschränkt. Erfolgt das Einlegen des Implantats jedoch über den Brustwarzenbereich, sind trotz modernster Techniken gewisse Einschränkungen möglich.

Falls eine Brustvergrösserung nach dem Stillen gewünscht ist, ist das frühestens 6 Monate nach Beendigung der Stillzeit möglich.

Können Implantate nach einer Brustvergrösserung verrutschen?

In Ausnahmefällen ist es möglich, dass ein oder sogar beide Brustimplantate nach einer Brustvergrösserung verrutschen.

Bei runden Brustimplantaten gibt es einen Spielraum für leichte Rotationen, ohne dass die Form der Brust beeinträchtigt wird. Anatomische Implantate, die tropfenförmig geformt sind, gelten als risikoreicher für ein Verrutschen.

Bei allen Typen von Implantaten ist eine fachgemässe Behandlung vorausgesetzt, um die langfristige Stabilität des Brustimplantats gewährleisten zu können. Die im Brust Ops optimal vorbereitet Tasche, wo das Implantat eingeschoben wird, ist mitunter sehr entscheidend. Wenn das Implantat unter dem grossen Brustmuskel platziert wird, kann das Bindegewebe entlasten und die Stabilität verbessert werden.

Für eine stabile Form der Brustimplantate kann die Patientin auch selbst sorgen. Alle Patientinnen sollen lieber langsam wieder in den Alltag einsteigen. Schweres Heben oder ruckartige Bewegungen sollten vermeiden werden. Und auf sportliche Aktivitäten sollte während 4 bis 6 Wochen verzichtet werden.

Welche Lebenszeit haben Brustimplantate?

Lange Zeit hiess es, dass Brustimplantate nach 15 Jahren gewechselt werden müssen.

Bei den neuen Implantaten ist eine weitere Operation, sofern keine Probleme bei der Operation auftreten, nicht mehr nötig.

Kann eine vergrösserte Brust später wieder erschlaffen?

Es gilt zu beachten, dass das eingesetzte Implantat nichts am natürlichen Alterungsprozess der operierten Brust ändert. Auch mit einem Implantat verändert sich das Brustgewebe im Laufe der Zeit.

Auch die mit einem Implantat vergrösserte Brust kann im Alter, nach Schwangerschaft oder nach starken Gewichtsschwankungen erschlaffen.

Risiken bei Brustimplantaten aus Silikon?

Moderne Brustimplantate sind aus hochwertigen Materialien gefertigt und bestehen aus mehreren Schichten. Risse oder das Auflaufen des Silikongels sind äusserst unwahrscheinlich.

Sofern die Operation professionell durchgeführt wird, verursacht das Implantat kein Risiko für die Gesundheit der Patientin.

Was sind die allgemeinen Risiken einer operativen Brustkorrektur?

Jede Operation bringt Risiken mit sich. Die Risiken einer operativen Brustkorrektur können aber minimiert werden. Bei einem langjährig erfahrenen Facharzt der plastischen Chirurgie bringt der geplante Eingriff geringe Risiken.

Trotz Erfahrung und grösster Sorgfalt können während oder nach der Operation vereinzelt Probleme auftreten. Während der Brustkorrektur werden feine Hautnerven in der Brust durchtrennt. Dies kann eine Taubheit in der Haut und an der Brustwarze verursachen.

Ganz ausgeschlossen werden können gewisse Risiken, wie Blutergüssen und Blutungen oder Infektionen nicht. Sehr selten können Störungen der Durchblutung dazu führen, dass Gewebe, z.B. im Bereich der Brustwarzen, nicht heilt. In diesem Fall müsste mit einem erneuten Eingriff das betroffene Gewebe durch körpereigene Haut ersetzt werden.

Können Brustimplantate zu Erkrankungen führen?

Für neue, moderne Brustimplantate aus Silikon gelten in ganz Europa sehr strenge Richtlinien. Die Befürchtung durch ein Implantat aus Silikon krank zu werden, sind daher unbegründet.

Bei einer Mammografie sollte der behandelnde Arzt informiert sein, dass die Ergebnisse der Brustuntersuchung genau ausgewertet werden können.

Eine Ausnahme ist eine rare Form von Lymphdrüsenkrebs (ALCL). Diese tritt unter Millionen von Trägerinnen von Implantaten jedoch selten auf. Das Risiko für eine Erkrankung ist äusserst gering. Die Optionen bei einer möglichen Erkrankung sind sehr gut: Meistens genügt es Implantate und umliegendes Narbengewebe zu entfernen.

Wann sollten Patientinnen Brustimplantate entfernen oder wechseln?

Grundsätzlich ist es nicht notwendig, die Brustimplantate zu wechseln oder zu entfernen. Die Entfernung ist bei einer Kapselfibrose oder bei einem Riss des Implantats empfohlen.

Wenn sich das Gewebe um die Implantate verhärtet, sollten die Einlagen aus Silikon entfernt oder ausgewechselt werden.
Wer übernimmt die Kosten für die Entfernen oder den Wechsel eines Brustimplantats?

Die Kosten für die Prothesen- und Kapselentfernung übernimmt in den meisten Fällen die Versicherung Kosten. Die Kosten für eine ästhetischen Brustkorrektur müssen die Patienten jedoch selber bezahlen.

Tipps für die Arztwahl für eine Brustvergrösserung in der Schweiz

Für die Wahl des geeigneten Chirurgen sollten Sie sich genügend Zeit nehmen. Besprechen Sie Ihre Vorstellungen und Erwartungen einer Brustkorrektur zuerst mit Ihren Vertrauten. Fragen Sie auch Ihren Frauenarzt, welcher Facharzt für Plastische Chirurgie für die gewünschte Brustkorrektur empfohlen wird.

Der “Facharzt für Plastische, Wiederherstellende und Ästhetische Chirurgie” ist ein anerkannter Fachtitel. Der Facharzttitel wird nach Abschluss des Medizinstudiums eine mehrjährige Weiterbildung absolviert.

In der praktischen Zeit muss der Chirurg unter Aufsicht zahlreiche Eingriffe vornehmen. Nach den praktischen Erfahrungen und der theoretischen Weiterbildung wird die Facharztprüfung abgelegt. Ein plastischer Chirurg kennt aus seiner engen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Spezialisten alle Abläufe einer ästhetischen Operation.

Andere Bezeichnungen wie „Schönheitschirurg“ oder „Ästhetischer Chirurg“ sind keine geschützten Titel.

Haben Sie Fragen zu den ästhetischen Brustoperationen?

Kontaktieren Sie PD Dr. Tremp für eine unverbindliche Besprechung, auch per Telefon.

PD Dr med Mathias Tremp Surgery

Kontaktieren Sie mich für einen Beratungstermin.

Gesicht Profil

Nasenoperation: Kosmetische und funktionelle Gründe? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 14 Aug 2020

Eine Nasenoperation (Rhinoplastik) kann kosmetisch und/oder funktionell sein, d.h. die Patienten können nach der Operation besser durch die Nase atmen.…

Bodylifting als Ganzkörperstraffung? Fragen an PD Dr. med. Mathias Tremp

Von PD Dr. med. Mathias Tremp | 07 Aug 2020

Das Bodylifting ist eine Kombination aus Bauch-, Gesäss- und Oberschenkelstraffung. Beim Bodylifting (Körperstraffung) wird die überschüssige Haut entfernt. Gelegentlich erfolgt…